Partner im Netzwerk von: MittelstandsKapital
 



 



 



 



VentureForum


Projektfinanzierung

Neben der Finanzierung von Unternehmen sind auch häufig einzelne Projektvorhaben (z.B. aus einem Unternehmen heraus oder als Start-up) Gegenstand größerer Transaktionen. Es handelt sich bei diesen Projekten regelmäßig um wirtschaftlich und rechtlich abgrenzbare, sich selbst refinanzierenden Wirtschaftseinheiten. Die Finanzierungsmittel werden in diesen Fällen in Abhängigkeit von der erwarteten Projektwirtschaftlichkeit bereitgestellt.

Bei Projektfinanzierungen stehen deshalb als Sicherheit für die Rückzahlung der gewährten Kredite nicht die Projektaktiva im Vordergrund der Finanzierungsentscheidung, sondern die Kapitalgeber orientieren sich primär an der Kapitaldienstfähigkeit der für die Zukunft erwarteten Cashflows. Zudem sind die Kapitalgeber im Rahmen einer Projektfinanzierung bemüht, die mit der Durchführung verbundenen Risiken interessengerecht auf die Beteiligten zu verteilen, was einen wesentlichen Punkt im Rahmen der Finanzierungsgespräche ausmacht. Ein wesentliches Risiko für die Kreditgeber in einer Projektfinanzierung stellt z.B. das Fertigstellungsrisiko (Completion Risk) dar, denn das Projekt kann nur dann einen positiven Cashflow generieren, wenn es fertig gestellt wird und somit seine bestimmungsgemäßen Aufgaben erfüllt.

Aufgabe des Projektinitiators ist es daher, künftigen Investoren eine angemessene Risikoverteilung sowie die Profitabilität im Sinne stabiler Cashflows darzustellen.

Schließlich ist für eine Vielzahl von Projektvorhaben auch die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel ein wesentlicher Bestandteil der Finanzierung.